Fahrradkultur
im Französischen Viertel

Technik, Tipps und Tricks

Ausrüstung für den Straßenverkehr

Lichtanlage: Im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind laut StVZO nur Fahrräder mit einer funktionierenden Lichtanlage bestehend aus einem oder zwei Frontscheinwerfern mit weißem Abblendlicht und mindestem einem roten Rücklicht. Energiequelle (Akku, Batterien oder Dynamo) und Leuchten müssen eine zueinander passende Nennspannung aufweisen. Außerdem müssen vier gelbe Pedal-, ein weißer Front-, ein mit einem Z gekennzeichneter, roter Rück- und vier gelbe Speichenstrahler angebracht sein. Der Front- und der Rückstrahler dürfen auch in die Leuchten integriert sein. Statt der Speichenstrahler sind auch weiß reflektierende Speichen, Reifen oder Felgen zulässig.

Darüber hinaus muss ein Fahrrad zwei voneinander unabhängig funktionierende Bremsen und eine helltönende Glocke haben.

Reifen aufpumpen

Es erscheint einigen vielleicht lächerlich hier eine Anleitung für das Reifenaufpumpen zu finden.

Dennoch ein paar Tipps dazu bevor der Schlauch umsonst gewechselt wird:

Kettenpflege

Eigentlich ist die Pflege der Kette sehr einfach. Regelmäßig Öl drauf und den Überstand nebst Schmutz mit einem Lappen nach einstündiger Einwirkzeit abnehmen. Fertig!

Ein paar Tipps dazu:

Radeln im Winter

Gegen kalte Füße, Wegrutschen und eingefrorene Bremsen und Schaltungen gibt es ein paar Tricks.

Fahrradkultur Telefon: 07071/7770637 Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch bis Freitag: 13:00 - 19:00
Aixer Straße 30 www.fahrradkultur.com   Samstag: 10:00 - 14:00
72072 Tübingen post@fahrradkultur.com   Dienstag, Sonntag: geschlossen